Reiseinformationen Yukon – Kanada

Der Yukon liegt im Nordwesten Kanadas, angrenzend an Alaska. Auf einer Fläche, die 11-mal grösser ist als die Schweiz, leben ca. 34’000 Einwohner, über zwei Drittel davon in der Hauptstadt Whitehorse. Weitere grössere Orte sind Watson Lake und die historische Goldgräber-Stadt Dawson City.

In den wilden Landschaften leben um die 75’000 Elche, 30’000 Karibus, 6000 Grizzlies, 5000 Wölfe, 10’000 Schwarzbären, Bisons, Wölfe, unzählige Biber, Bergziegen, Dallschafe und andere Tierarten. Im Sommer ist die Natur Brutstätte und Nahrungsquelle für unterschiedlichste Vogelarten.

Mit 3000 km (inkl. der Strecke durch Alaska) ist der Yukon River der längste Fluss der Region. Unzählige Abenteuer-Autoren haben ihn mit dem Kanu befahren und ihre Erlebnisse in Büchern festgehalten.

Im Winter führt das härteste Hundeschlitten-Rennen der Welt, das «Yukon Quest», streckenweise über den Yukon River. Das Rennen startet abwechslungsweise in Whitehorse und Fairbanks (Alaska). Eine Strecke von 1600 Kilometern wird mit den Schlittenhunde-Teams zurückgelegt.

Kluane National Park

Der Kluane National Park, liegt mit seinen 22’000 Quadratkilometern im südwestlichsten Teil des Yukon. Mit seinen majestätischen Bergen, tosenden Flüssen und bis zu 80 km breiten Gletschern, gehört er zum Unesco Weltkulturerbe. Im Kluane N.P. befindet sich auch Kanadas höchster Gipfel, der 5’959 m hohe Mt. Logan, und das grösste nicht-polare Eisfeld zwischen dem Pazifischen Ozean und den vergletscherten St. Elias Mountains. Zusammen mit den angrenzenden Parks von Alaska und British Columbia bildet der Kluane National Park das grösste geschützte Gebiet der Welt.
Der Name «Kluane», (ausgesprochen Kluani), stammt aus der Sprache der Ureinwohner und bedeutet  übersetzt «fischreiche Seen».
Wer die weite, unberührte Natur und die Gletscher des Parks entdecken will, muss sich zu Fuß, auf Skiern oder Schneeschuhen, mit dem Boot oder Kleinflugzeug auf den Weg machen.

Der Kluane ist unter anderem Lebensraum der grössten Grizzlybären-Population Kanadas.

 

Klima und Wetter

Im Sommer liegen die Temperaturen im Yukon bei durchschnittlich 20 Grad. Bei längeren Schönwetterlagen kann es über 30 Grad Celsius werden, dann sind Flüsse und Seen auch zum Baden warm genug.

Ab September fällt in den Bergen und über dem Polarkreis bereits der erste Schnee. Je weiter im Norden, desto früher kommt der Herbst, um den Polarkreis meist zwischen Mitte August und Anfang September.

Im Süden hingegen beginnt das Farbenspiel des Indian Summer erst Anfang September. Die Temperaturen sinken während dieser Jahreszeit nachts bereits unter 0 GradCelsius, während die Sonne tagsüber noch herrlich wärmt. Mit schnell wechselnden Wetterlagen, Regen oder kurzen Gewittereinbrüchen ist aber immer zu rechnen.

Weil der Winter im Yukon sehr trocken ist, wird die Kälte weniger empfindlich empfunden. Die Durchschnitts-Temperaturen liegen bei etwa –10 Grad Celsius, können zwischen November und März aber unter –30 Grad Celsius abfallen.  Nebel gibt es äußerst selten, da fast alle Gewässer im Winter zugefroren sind.

Übersicht der Yukon Wetter-Vorhersage und weitere Informationen («Environment Canada»)

Wettervorhersage für die Region Haines Junction